Gemeinde Merchweiler
Hauptstraße 82
66589 Merchweiler
Telefon (06825) 955-0
Telefax (06825) 955-143
gemeinde@merchweiler.de

Öffentliche Auslegung Vorhabenbezogener Bebauungsplan

„Wohnbebauung Poststraße 10


Der Gemeinderat der Gemeinde Merchweiler hat in seiner Sitzung am 25.10.2018 gem. §2 Abs. 1 BauGB beschlossen, den vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Wohnbebauung Poststraße 10" aufzustellen (siehe Anlage Geltungsbereich). In seiner Sitzung am 29.11.2018 hat der Gemeinderat den Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Wohnbebauung Poststraße 10”, bestehend aus der Planzeichnung (Teil A) mit Textteil (Teil B) sowie der Begründung, gebilligt und die öffentliche Auslegung beschlossen.

Zentrales Ziel des vorliegenden vorhabenbezogenen Bebauungsplanes ist die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Nachverdichtung des Bestandes durch die Entwicklung einer untergenutzten Potenzialfläche zu Wohnbauzwecken.

In der Poststraße, im Ortsteil Merchweiler, sollen Wohngebäude für junge Familien errichtet werden. Insgesamt sind 4 Wohnungen vorgesehen, aufgeteilt auf zwei Doppelhäuser.

Hierzu ist der Rückbau eines maroden Wohngebäudes und Neubau von zwei Doppelhäusern geplant. Die Erschließung des Plangebiets ist über die Poststraße bereits gewährleistet. Die erforderlichen Stellplätze können vollständig auf dem Grundstück entlang der Poststraße organisiert werden.

Der Standort ist für Wohnnutzung sehr gut geeignet, da auch die Umgebung um das Plangebiet überwiegend von Wohnnutzung sowie der AWO Seniorenresidenz geprägt ist.

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren gem. § 13a BauGB i.V.m. § 13 BauGB aufgestellt.

Die genauen Grenzen des Geltungsbereiches können dem beigefügten Lageplan entnommen werden. Er umfasst eine Fläche von ca. 1.050 m2.

Der Flächennutzungsplan der Gemeinde Merchweiler stellt für das Gebiet eine Wohnbaufläche dar. Der vorhabenbezogene Bebauungsplan ist somit gem. § 8 Abs. 2 BauGB aus dem Flächennutzungsplan entwickelt.

Gemäß §§13b, 13a, 13 und 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03. November 2017 (BGBl. I S. 3634), unter Berücksichtigung der aktuell gültigen Änderungen, wird hiermit öffentlich bekannt gemacht, dass der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes in der Zeit vom 17.12.2018 bis einschließlich 18.01.2019 während der Dienststunden beim Bauamt der Gemeinde Merchweiler, im Rathaus Wemmetsweiler, Zimmer 2.25, zu jedermanns Einsicht öffentlich ausliegt.

Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB und die nach §3 Abs. 2 Satz 1 BauGB auszulegenden Unterlagen sind zusätzlich über das Internetportal der Gemeinde Merchweiler (www.merchweiler.de) elektronisch abrufbar.

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen schriftlich, zur Niederschrift oder elektronisch per Mail an die E-Mail-Adresse:
gemeinde.planungsbeteiligung@merchweiler.de vorgebracht werden, nicht fristgerecht vorgebrachte Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den vorhabenbezogenen Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes erfüllt die Vorgaben, um gemäß §13a BauGB - Bebauungspläne der Innenentwicklung - i.V.m. § 13 BauGB im beschleunigten Verfahren durchgeführt zu werden. § 13 Abs. 2 und 3 BauGB gelten entsprechend. Es wird darauf hingewiesen, dass gem. § 13 Abs. 3 BauGB von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, der zusammenfassenden Erklärung nach § 10a Abs. 1 BauGB und gem. § 13 Abs. 2 BauGB und § 13a Abs. 3 BauGB von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach §§ 3 Abs. 1 und 4 Abs. 1 BauGB abgesehen wird.

Merchweiler, 30.11.2018

Der Bürgermeister
(Siegel)
Gez.: Patrick Weydmann

Ansprechpartner

Seite empfehlen | |